Zu den Hauptinhalten springen
SKL MillionärsClub

Mein Wiedersehen mit Alexander di Capri bei „Bodyguard“

Bereits im November 2018 hatte ich versprochen, Euch von unserem Musicalbesuch „Bodyguard“ in Stuttgart und meinem damit verbundenen Wiedersehen mit dem Musical-Darsteller Alexander di Capri zu berichten. Ihn durfte ich ja bereits im März 2018 als Glücksboten der Zeitschrift „Neue Post“ persönlich kennen lernen, als ich mit ihm und der bezauberten Musical-Darstellerin Elisabeth Hübert hinter die Kulissen des Musicals „Mary Poppins“ in Hamburg schauen durfte. Seitdem stand für mich nun nicht mehr nur der von mir schon sehr lange gewünschte Musicalbesuch „Bodyguard“ im Vordergrund, sondern jetzt freute ich mich auch noch so sehr darauf, den sympathischen Alexander di Capri als Musical-Darsteller bewundern zu können. Denn als großer Musical-Fan wusste ich, dass er zu diesem Zeitpunkt im Musical „Bodyguard“ entweder in der Rolle als FBI-Agenten „Ray Court“ oder auch in der Hauptrolle als Bodyguard „Frank Farmer“ auf der Bühne stand.

Bereits in dem damaligen Filmklassiker „Bodyguard“ aus dem Jahre 1992 begeisterte mich die unvergessene Whitney Houston in ihrer Hauptrolle als „Rachel Marron“ sehr, genauso wie Kevin Coster als ihr Bodyguard „Frank Farmer“. Vor allem aber wird mir Whitney Houston durch ihren Welthit „I will always love you“ besonders in Erinnerung bleiben. Doch nun war ich sehr gespannt darauf, wie dieser berühmte Film als Musical umgesetzt wurde. Und so fuhr ich mit großer Vorfreude gemeinsam mit meiner Tochter Daniela und meinem Mann Ralf zum Stage Palladium Theater nach Stuttgart. Ehrlich gesagt, hatte ich mir für die Vorstellung insgeheim erhofft, dass ich Alexander di Capri in der Hauptrolle als Bodyguard „Frank Farmer“ sehen würde. Doch leider kam es diesmal nicht dazu. Aber das trübte meine Freude auf das Musical kaum, denn schließlich wusste ich, dass er in diesem Fall den FBI-Agenten „Ray Court“ darstellte. Auch in dieser Rolle hatte er mich dann sehr schnell von sich überzeugt.

Doch damit nicht genug: Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich nun wieder einmal berichten, dass man ganz fest an die Erfüllung seiner Wünsche glauben soll, auch wenn es erst beim zweiten Versuch klappt. Denn kurz bevor das Musical zum letzten Mal in Stuttgart aufgeführt wurde, habe ich im Internet gelesen, dass Alexander di Capri an bestimmten Tagen die Rolle des Bodyguards „Frank Farmer“ übernehmen würde. Daraufhin haben sich mein Mann Ralf und ich nachträglich noch ein schönes Hochzeitstaggeschenk gemacht und kauften uns noch einmal Tickets für Plätze in der 1. Reihe. Als wir diesmal im Stage Palladium Theater in Stuttgart ankamen, wollte ich natürlich wieder als Erstes erfahren, wer die Hauptrolle spielen würde, denn schließlich kann ja auch unverhofft mal etwas bei der Besetzung dazwischenkommen. Doch ich hatte Glück und mein Wunsch wurde erfüllt. Jetzt konnte ich es kaum noch abwarten, bis nun die für mich zweite Vorstellung vom Musical „Bodyguard“ endlich begann. Und ich wurde nicht enttäuscht, sondern habe mich, wie auch schon ein paar Monate vorher in der ersten Vorstellung, wieder einmal durch die tolle Performance aller Musical-Darstellerinnen und Musical-Darsteller in eine andere Welt entführen lassen. Diesmal gab es für mich jedoch noch einmal eine ganz besondere Steigerung, denn ich war auf jeden Fall von dem Musical-Darsteller Alexander di Capri sehr begeistert. Durch sein professionelles Auftreten hat er mich diesmal auch in der Hauptrolle als Bodyguard „Frank Farmer“ total überzeugen können. Auch von der Musical-Darstellerin Jessica Mears in ihrer Hauptrolle als „Rachel Marron“ war ich sehr beeindruckt.

Dazu zählte vor allem ihr sensationeller Auftritt mit dem Lied „I will always love you“, dass sie in einem atemberaubenden Kleid mit Bravour vortrug. Nach Ende der Vorstellung gab es von uns und dem übrigen Publikum selbstverständlich für alle den hochverdienten Applaus. Aber auch wir bekamen etwas zurück, denn während unserer Standing Ovation gab Jessica Mears uns lächelnd die Hand und Alexander di Capri winkte uns freundlich zu. Worüber ich mich schon sehr freute, doch da wusste ich noch nicht, dass es noch besser werden sollte. Denn etwas später trafen wir beide sogar noch persönlich und konnten während unseren Gesprächen mit ihnen auch noch Erinnerungsfotos machen.

Und nun freue ich mich schon sehr darauf, Euch auch in diesem Jahr von unseren weiteren Musik- und Musical-Highlights berichten zu können.

Herzliche Grüße
Eure Angelika

Jörg Pilawa
Jörg Pilawa

Mein Tipp:
Spielen Sie mit!

Beim SKL Millionen-Event Millionär/-in werden. Staat­lich garantiert! Sie können der oder die Nächs­te sein. Schon ab 15 € haben Sie die Chance, selbst als Kandidat/-in dabei zu sein...


Staatlich Garantiert

Die SKL-Lotterien sind Spielangebote der GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder - gegründet per Staatsvertrag in der Rechtsform einer Anstalt öffentlichen Rechts - mit einem Sitz in der Freien und Hansestadt Hamburg und einem Sitz in München. Die GKL ist die Staatslotterie der 16 deutschen Bundesländer. Diese 16 Bundesländer sind die Trägerländer der GKL und garantieren die ordnungsgemäße Durchführung der Lotterien, die Losauflage sowie die Anzahl und Höhe der Gewinne.