Zu den Hauptinhalten springen

Im Zeichen des Autos und der Wissenschaft

Hochspannung pur, bis zum Klicken der Kugel

Halbfinale im Wissenschaftsmuseum Phaeno: Die Kandidatinnen und Kandidaten gossen eine Flüssigkeit in ihre zugelosten Erlenmeyerkolben. Bei Doris Schardt und Sabine Bierhalter färbte sich der Kolbeninhalt pink – und fest stand das erste reine Frauenfinale des SKL Millionen-Events.

Auf ins Finale:

Die Entscheidung brachte traditionell die Lostrommel.

Beiden Finalistinnen wurde jeweils eine Farbe zugeordnet. Doris Schardt durfte auf dem roten Sessel Platz nehmen, dem für die ungeraden Zahlen.

Harald Krassnitzer und Ann-Kathrin Kramer starteten die Lostrommel – und heraus fiel die 17. Doris Schardts Glückszahl machte sie zur Millionärin.

Sabine Bierhalter aus Leingarten bei Heilbronn schrammte dort nur haarscharf am Millionengewinn vorbei – und gehört dennoch zu den glücklichen Teilnehmern des SKL Millionen-Events.

Als Zweitplatzierte nahm sie einen Gewinn von 20.000 Euro mit nach Hause. Ihr Mann und sie bekommen je ein E-Bike. Und als relativ frischgebackene Oma will sie auch ihre Töchter unterstützen, die beide gerade in Elternzeit sind.

Millionen-Event
Millionen-Event

Grenzen-Los frei

Ihr Los zum grenzenlos glücklich sein!

Beim SKL Millionen-Event Millionär/-in werden. Staat­lich garantiert! Sie können der oder die Nächs­te sein. Schon ab 15 € haben Sie die Chance, selbst als Kandidat/-in dabei zu sein...


Staatlich Garantiert

Die SKL-Lotterien sind Spielangebote der GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder - gegründet per Staatsvertrag in der Rechtsform einer Anstalt öffentlichen Rechts - mit einem Sitz in der Freien und Hansestadt Hamburg und einem Sitz in München. Die GKL ist die Staatslotterie der 16 deutschen Bundesländer. Diese 16 Bundesländer sind die Trägerländer der GKL und garantieren die ordnungsgemäße Durchführung der Lotterien, die Losauflage sowie die Anzahl und Höhe der Gewinne.